Letztes Feedback

Meta





 

Struth zieht sich zurück / Kommt der nächste Zweitliga-Sportdirektor?

Volker Struth, der im Sommer Klaus-Michael Kühnes persönlicher Berater wurde, hat sich zurückgezogen und möchte nicht länger als sein Berater fungieren. Der 50-jährige reagierte damit darauf, dass der HSV keinen seiner Vorschläge berücksichtigt hatte, so berichtet die Bild.

Im Endeffekt ist es ja richtig so, dass sich der Verein nicht die Butter vom Brot nehmen lässt, aber erhofft hatte er sich wohl etwas anderes. Wenn kein Tipp von mir umgesetzt worden wäre, dann hätte ich mich wahrscheinlich auch gefragt warum mache ich das dann überhaupt. Und Herr Vogts beschwert sich bei Calmund, dass Bobby Wood nicht zum Einsatz käme. Was??? Geht’s eigentlich noch, Herr Vogts?!

Das alles spiegelt aber den gesamten Wirrwarr unseres Vereins wieder.

Jetzt soll laut der Mopo, Herr Hochstätter Top-Favorit auf den Sport-Direktor-Posten sein, da Horst Heldt ebenfalls abgesagt hatte. Ich tue mich ja immer schwer, jemanden zu beurteilen, dessen Arbeit ich so gar nicht in Augenschein genommen habe, ob Herr Hochstätter jedoch der Mann ist, der uns weiterbringt!? Zumindest habe ich große Zweifel daran. Seit 2013 ist er beim VFL Bochum im Amt, sein Vertrag wurde dort erst kürzlich bis 2020 verlängert. Es scheint so, als ob er dort vernünftige Arbeit abliefert, doch reicht es auch für uns?

Herr Beiersdorfer tut gut daran, einen Mann zu holen, der erstmal für Ruhe sorgt. Der dem Verein und vor allem auch dem Umfeld und Fans wieder ein bisschen Hoffnung macht. Stattdessen ist Herr Beiersdorfer aber dabei, diese Sportchef-Suche ausufern zu lassen. Kandidaten wie Heldt und Hoogma sagen ab? Warum? Der Aufsichtsrat muss einschalten, wenn ein neuer Sportchef installiert werden soll, der uns aber nicht „sofort“ hilft und Hoffnung schürt, denn im Moment habe ich das Gefühl er sucht nach einer Marionette, wie es Knäbel im Endeffekt ja auch war, denn ich glaube nicht das Knäbel Spieler verpflichten durfte ohne Didi zu fragen. Im Gegenteil, Didi sagt wer und der andere führt nur aus. Genau das sollte nicht passieren oder Herr Beiersdorfer macht nur noch den Sportdirektor und ein neuer Vorstandsvorsitzender muss gesucht werden. Dies schließt er ja nur selbst vehement aus.

Sehr schade, im Moment glaube ich nicht an ein Happy-End mit Beiersdorfer.

Euer HSVMaRie 

7.11.16 15:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen