Testspiel gegen Al Jazira - Bruno sieht Halilovic auf den Außen

Der HSV gewinnt zum Ende seines 2. Traningslagers das Testspiel in Celle gegen Al Jazira klar mit 5:1. Der HSV war ab Mitte der ersten Hälfte klar überlegen und konnte gutes Pressing auf den Club aus Abu Dhabi ausüben. Nach dem 0:1 durch Farfan, hatten Hunt (nach schöner Vorarbeit durch Halilovic) und Waldschmidt noch vor der Pause das Spiel gedreht. In der zweiten Halbzeit war von Al Jazira gar nichts mehr zu sehen, die Mannschaft wirkte ziemlich platt und der HSV spielte sehr druckvoll. Am Ende hieß es 5:1 durch Tore von Jatta und zwei Elfmeter durch Djourou und Gregoritsch.

Das Spiel darf man keinesfalls überbewerten, denn der Gegner wirkte schon zum Anfang der zweiten Hälfte total ausgelaugt. Das Ergebnis hätte man deshalb auch noch deutlich höher nach oben schrauben können, doch der Torhüter von Al Jazira zeigte sein ganzes Können und wir vergaben des öfteren kläglich.

So spielten wir:

Mathenia (46. Hirzel) – Diekmeier, Cleber (46. Porath), Djourou (70. Oschkenat), Sakai (46. Ostrzolek) – Jung (70. Behounek), Hunt (46. Ekdal) – Halilovic (46. Müller), Waldschmidt (46. Bahoui), Kostic (46. Jatta) – Lasogga (46. Gregoritsch)


Im übrigen gab Bruno Labbadia bekannt, dass er Halilovic eher auf Rechtsaußen sehe, verstehe ich nicht, kann ich nicht mitgehen. Sehe den dribbelstarken Kroaten ganz klar auf der 10, so wie er sich im übrigen auch. Hatte mich eigentlich auf Kostic – Halilovic – Müller gefreut, aber gut mal schauen wie sich Bruno am Ende entscheiden wird. Das Gute wird auf jeden Fall sein, dass wir auf der Bank ein paar „Waffen“ haben werden.

Euer HSVMaRie



3.8.16 20:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen