Namedropping und Jatta

In der Gerüchteküche ist es zwar wesentlich ruhiger geworden um den HSV, aber verschiedenste Namen tauchen trotzdem immer wieder auf. So wie der von Hernanes von Juventus Turin, der 31-jährige offensive Mittelfeldspieler hat noch einen Marktwert von 6 Millionen Euro. Alles spricht im Moment absolut gegen einen Transfer. 1. für den zentralen OM haben wir gerade Halilovic verpflichtet und haben noch Hunt und Gregoritsch für diese Position, 2. er ist 31 Jahre alt. 3. zu teuer!

Dieses Gerücht fällt absolut unter die Kategorie Namedropping, zumindest sehe ich das so.

Der HSV bemüht sich unterdessen Bakery Jatta eine Spielerlaubnis für die U21 zu besorgen. Grundsätzlich dürfen keine Nicht-EU-Spieler in der U21 spielen. Bisher weigert sich die DFL auch, aber bei Bremen hat Flüchtling Manneh (ebenfalls aus Gambia) letztes Jahr eine Spielberechtigung erhalten. Demnach verstehe ich im Moment nicht die Hintergründe warum sie bei Jatta noch verweigern bzw. warum Manneh eine erhalten hat. Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen? Ausgang offen...

Euer

HSVMaRie 

2.8.16 13:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen