Letztes Feedback

Meta





 

Halilovic vor dem Absprung / Hunt auch?

Halilovic steht vor einem Wechsel zu UD Las Palmas, so zumindest berichtet das Abendblatt. Es soll sich um eine Leihe mit Kaufoption handeln, was ich mir allerdings nur schwer vorstellen kann.

Aaron Hunt steht schon seit einiger Zeit mit Tranzonspor in Verbindung, der Grund das es noch keinen Wechsel gab, soll daran liegen das sich beide Vereine nicht einigen können. Da Trabzonspor nur eine Leihe anstrebt vermute ich, dass sie nur einen Teil seines Gehaltes tragen wollen. Das schmeckt dem HSV zurecht nicht!

Euer

HSVMaRie

22.1.17 20:04, kommentieren

Die Horrorfahrt nach Wolfsburg

Was für eine Horrorfahrt nach Wolfsburg, aber ich komme erst einmal zum sportlichen Teil, auch wenn ich 20 Minuten vom Spiel verpasst habe, aber dazu später mehr.

Ich kam zu einem Zeitpunkt ins Stadion, wo es ein sehr aktives aber auch zerfahrenes Spiel war. Gefühlt ging es hin und her, aber ohne gute Möglichkeiten. Die Abwehrreihen standen auf beiden Seiten sehr gut. Djourou musste kurz vor dem Spiel durch Papadopoulos ersetzt werden. Eine genaue Diagnose bei Djourou wird heute nach einer genaueren Untersuchung erwartet. Man vermutet eine Verletzung am Innenband. Der Grieche das nehme ich mal vorweg, gab einen guten Einstand und sein Kopfballspiel ist grandios. Nach 32 Minuten wurde es nach einem Foul von Ekdal an Ntep dann hitzig und es gab zurecht die gelb-rote Karte für den Schweden, ein wirklich dämliches Foul. Dieser wurde dann auch zurecht von Gisdol nach dem Spiel gerüffelt. Die sechste Rote Karte in 17 Liga-Spielen. Unglaublich! Die erste gelbe Karte, konnte ich mir gerade nochmal angucken, war ein Witz und eine absolute Frechheit von Zwayer, wenn Du für so ein Foul, nein es war noch nicht mal ein Foul, gelb gibst, dann musst Du im Spiel 20 gelbe Karten verteilen! Der HSV also wieder in Unterzahl und es gelang dem Team trotzdem im zweiten Durchgang das Heft in die Hand zu nehmen und die Unterzahl zu kompensieren, doch leider kam man nur zu gefährlichen Ansätzen vor dem Tor. Kostic hatte eine sehr gute Möglichkeit, verzog aber völlig und hätte den in der Mitte postierten Wood mitnehmen können/müssen. Dann noch eine gute Konteraktion, doch Wood schnappte den besser postierten Müller den Ball vom Fuß und vertändelte diesen, daraus gab es einen Konter über Ntep und Caliguri, den die Wolfsburger einwandfrei ausspielten und mit Gomez abschlossen. Zwei Minuten später hatte der eingewechselte Gregoritsch eine super Freistoßposition leider nicht im Tor unterbringen können, da war definitiv mehr drin, wie im gesamten Spielverlauf! Der HSV hätte das Spiel nicht verloren, wenn man das Spiel mit 11 Mann beendet hätte bin ich mir sicher. Der HSV war trotz Unterzahl das bessere Team und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Zwei Fehler kosteten die Punkte, die zweite gelbe Karte von Ekdal, der dort nicht so rein gehen darf, wenn man schon gelb gesehen hat. Sowie eine Konter-Situation gegen sich in Unterzahl zu bekommen, wenn nur noch sieben Minuten zu spielen sind. Das darf einer Mannschaft dann auch nicht mehr passieren!

Die Niederlage ist ärgerlich und verdammt die Mannschaft eigentlich schon dazu in Ingolstadt einen Sieg einzufahren. Sicherlich kein einfaches Unterfangen, aber es MUSS! Die Situation auf den vakanten Positionen wird durch die Sperre von Ekdal und die Verletzung von Djourou nicht besser.

So spielten wir: Mathenia; Sakai,Papadopoulos,Mavraj,Santos; Ekdal, Ostrzolek (83.Gregoritsch); Müller,Holtby,Kostic; Wood


Jetzt zu der oben schon angekündigten Fahrt nach Wolfsburg:

Ich war in dem Zug und bei den über 400 Fans dabei, die wieder nach Hause geschickt werden sollten. Die einzige dämliche Aktion während der Fahrt von Uelzen nach Hannover war das ziehen einer Notbremse ungefähr 500 Meter vorm Hbf Hannover, wobei ich dann diesen Einsatz trotzdem nicht verstehe. Derjenige kann ja sofort zur Rechenschaft gezogen werden!? Es gab also ohne nennenswerten Grund eine Sperre der Bundespolizei in den Hbf Bereich in Hannover, es gab keine Anzeichen von gewaltbereiten Fans zu diesem Zeitpunkt. Es wurde am Bahnsteig etwas hitzig, weil auf Nachfragen einiger Fans, warum man den Bahnhof nicht betreten dürfe keine plausible Antwort gegeben wurde. Das rechtfertigt nicht, dass man Polizisten mit vollen Bierbechern bewirft, ganz klar! Das ist asozial! Dann durfte man aber auf einmal passieren und unten gab es plötzlich wieder eine Sperre, als man zum Gleis nach Wolfsburg wollte. Daraufhin wurde ein Fan sehr "unsanft" wenn ich das mal glimpflich formulieren darf, in die Menge zurück geschupst, daraufhin eskalierte die Situation, sodass vielleicht 10-20 HSVer mit der Polizei aneinander geraten sind. Ich verurteile hier alle gewaltbereiten Hamburger, aber auch den Bundespolizisten, der sich definitiv nicht unter Kontrolle hatte. Die Situation beruhigte sich trotzdem schnell und man hatte jetzt eine Stunde Aufenthalt in Hannover, die meisten HSVer gingen ganz normal etwas essen oder füllten ihre leeren Gläser.
Was dann passierte war reine Schikane, die Bundespolizei suchte nicht die einzelnen Personen raus, obwohl man trotz Video
material, jede einzelne Person hätte ausfindig machen können, nein man „lockte“ alle HSVer auf den Bahnsteig 13, um dann die Bahn auf Gleis 12 ankommen zulassen, man hätte also wieder runter gemusst um auf die andere Seite zu kommen. Ja, schon clever muss man zugeben, aber eine absolute Frechheit den ganzen HSV-Fans gegenüber die einfach nur Fußball gucken wollten. Denn man wollte alle, also zirka 400 Fans wieder nach Hause schicken. Gelang zumindest bei nicht allen...sonst hätte ich das Spiel, wenn auch mit Verspätung, nicht mehr verfolgen können, denn wir stiegen in eine S-Bahn, um an der nächsten Haltestelle wieder auszusteigen. Was tut man nicht alles für seinen Verein und fährt dann mit Taxi von Hannover nach Wolfsburg. Dürfen ich und meine Freunde der Bundespolizei jetzt eigentlich 163 € Taxikosten in Rechnung stellen?

Dieser Einsatz der Bundespolizei den HSVern den Weg zu versperren bleibt mir ein Rätsel, warum tat man das? Aus welchem Grund? Warum durfte man nicht einfach in den Hbf? Es gab keine anderen Fan-Gruppierungen anderer Mannschaften an diesem Tag, die durch Hannover wollten. Warum, wenn man die HSVer dort nicht haben wollte, schickte die Deutsche Bahn bewusst viele Hamburger nach Hannover um die Strecke Uelzen-Gifhorn zu entlasten.
Eine ganz schwache Leistung des dafür Verantwortlichen!
Im übrigen, es wurden keinesfalls Bengalos im Hbf Hannover gezündet,
wie einige Medien fälschlicherweise berichten. Es gab auch keine 120 gewaltbereite Fans, wie auch geschildert wurde, die Vermutung basierte darauf, dass 120 „Polizei-Bekannte“ darunter waren, aber bewiesen ist das auch nicht. Zumindest gab es keinen organisierten Support in Wolfsburg, weil sich Poptown und Castaways nach dem Zwischenfall vom Stadion fern hielten, selbst die die sich nicht mit im Zug befanden, aus Solidarität ihren Kollegen gegenüber. So sah der Gästeblock dann auch im Oberrang aus, sehr leer.

Die Moral von der Geschicht, ich nehme keine Öffentlichen Verkehrsmittel mehr, um zu einem Auswärtsspiel nach Wolfsburg oder Bremen zu kommen! Jetzt belaste ich also die Umwelt mehr, wer erklärt das den Grünen?

Euer

HSVMaRie





22.1.17 15:36, kommentieren

Kader für Golfsburg steht!

So sind wir nach Wolfsburg gereist: Mathenia, Mickel, Sakai, Diekmeier, Djourou, Ostrzolek, Mavraj, Papadopoulos, Santos, Janjicic, Porath, Ekdal, Holtby, Kostic, Müller, Gregoritsch, Wood und Waldschmidt.

Wie sich schon angedeutet hat Janjicic ist mit im Kader dabei. Porath hat es auch wieder geschafft, Jatta scheint demnach etwas hinten dran zu sein.Bahoui, Hunt und Halilovic...alles spricht für einen baldigen Abgang! Wenn wirklich noch alle wechseln sollten, muss mindestens ein Mann für die Offensive noch kommen!

Auf geht's Jungs, die ersten drei Punkte im neuen Jahr einfahren!

Euer

HSVMaRie

1 Kommentar 20.1.17 18:48, kommentieren

Neuer alter Bekannter?

Laut 90min.com setzt sich der HSV mit einer Rückholaktion von Nigel de Jong auseinander. Der 32-jährige ist allerdings erst am Anfang der Saison zu Galatasaray Istanbul gewechselt. Der Klub soll aber finanzielle Nöte haben und könnte sich vorstellen ihn abzugeben. Ich bin ganz ehrlich, der HSV sollte sich anderweitig umschauen, er hatte eine super Zeit bei uns, aber wir sollten für einen 32-jährigen keine Millionenablösesummen mehr zahlen, das ist genau der falsche Weg. Vielleicht könnte er uns helfen, aber sicherlich nicht so wie vor 8 Jahren. Demnach nein und ich vermute auch, dass das Gerücht an den Haaren herbei gezogen ist.

Euer

HSVMaRie

19.1.17 13:20, kommentieren

Die

Wie „fast“ versprochen gibt es ein paar Namen, die durchaus eine Erwähnung wert sind und für den HSV früher oder später mal in Frage kommen könnten.

DM/ZM:

Die Nummer 1, auch wenn ein defensiver Mittelfeldspieler gesucht wird, bei zentralen Mittelfeldspielern fällt mir immer gleich ein Name ein: Youri Tielemans. Ja, im Moment sicherlich nicht ganz unsere Kragenweite, da er vermutlich bei jedem Spitzen-Klub im Notizblock steht, aber ein Traum den Jungen mit der Raute auf der Brust zu sehen besteht trotzdem. Sein Marktwert beläuft sich auf 14 Millionen Euro laut transfermarkt.de. Sein Talent verspricht aber ein vielfaches mehr wert zu sein. Schließlich ist er erst 19 Jahre jung. Er ist unglaublich technisch beschlagen, hat einen feinen Fuß bzw. ist sogar beidfüßig, ist schnell und hat ein feines Auge. Er hat alles um zum Weltklasse-Spieler zu werden. Mit Bazoer hätte ich einen ähnlichen Mann gleich parat gehabt, aber der ist ja bekanntlich schon nach Wolfsburg gewechselt. Dazu noch Ntep, den ich vor 1,5 Jahren schon gerne in Hamburg gesehen hätte. Beide, darf man an dieser Stelle auch nicht vergessen, werden aber auch ein saftiges Gehalt bekommen. Aber wer hätte vor der Saison an Halilovic geglaubt und was im Endeffekt daraus geworden ist. Was ich schlussendlich damit sagen möchte...alles ist möglich!

Leander Dendoncker (21) ebenfalls aus der Schmiede von Anderlecht und mit einem beachtlichen Marktwert von 8 Millionen. Sein Vertrag läuft noch bis 2021, dieser wurde gerade im Oktober um ein weiteres Jahr verlängert. Diesen Mann hatte ich im Sommer ebenso wie Tielemans schon erwähnt. Sehr zweikampfstark und vielseitig einsetzbar.

Denis Zakaria (20) habe ich von meiner Wunschliste auch noch nicht gestrichen. Der Schweizer ist schnell, zweikampfstark und dürfte mit einem Marktwert von 4 Millionen Euro auch noch recht erschwinglich sein. Wie ich im Sommer schon schrieb, ein Typ wie Sissoko. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30.6.2020.

Jorrit Hendrix von PSV Eindhoven ist 21 Jahre jung und vom Schlag her ein klassischer Sechser. Agressiv und ein guter Zweikämpfer, eigentlich die Sorte von Typ die wir auf dieser Position suchen. Das Problem, er war leider lange verletzt und hat jetzt am letzten We ein 5 Minuten Debüt gefeiert. Sein Marktwert beläuft sich auf 5 Millionen Euro.

Ein Name der beim HSV angeblich ja sogar auf der Liste steht, ist Nuri Sahin. Sicherlich könnte er für den HSV eine Verstärkung sein, ein richtiger Sechser ist er allerdings nicht. Dazu muss ich mir die Frage aber auch selbst stellen, braucht man noch einen klassischen 6er? Manchmal braucht der HSV ihn definitiv, denn in einigen Phasen von Spielen fehlt so einer massiv. Wenn man Nuri Sahin aber zu einigermaßen passablen Konditionen bekommen könnte, dann her mit ihm. Er kennt die Bundesliga und kann sicherlich dem HSV-Spiel seinen Stempel aufdrücken.

Ein weiterer Name der aktuell noch keine große Rolle spielt, ist Fosu-Mensah. Der 19-jährige steht bei Manchester United unter Vertrag, ist 2014 aus der Ajax-Schule geholt worden. Aktuell bekam er in dieser Saison unter Mourinho schon die ein oder andere Minute um sich zu zeigen. Ein sehr interessanter Mann, solltet ihr euch merken. Wäre für eine Leihe sehr interessant, aber die englischen Vereine sind eher drauf bedacht, eher in der eigenen Liga zu verleihen.

Was ist eigentlich jetzt mit den Spielern Wallace und Caio?! Beide Spieler standen bei Dietmar Beiersdorfer auf der Liste und bei beiden läuft der Vertrag im Sommer 2018 aus. Beiersdorfer meinte damals gegenüber der „Sport Bild“ angesprochen auf die beiden Brasilianer : „Wir planen jetzt die Transferphasen im Winter sowie im Sommer 2017. Wir werden zu Spielern den Kontakt halten, von denen wir überzeugt sind, deren Transfer aber aktuell nicht realisierbar war.“ Besteht dieses Interesse auch noch nach Beiersdorfer? Was hat Gisdol zu den Plänen Beiersdorfers gesagt? Denn bekanntlich soll Gisdol ja sein Wunschzettel weitergegeben haben...man wird sehen.

 

Euer

HSVMaRie

18.1.17 18:49, kommentieren

Aufsichtsratsmitglied tritt zurück

Peter Nogly wird zum 15.2. (Hauptversammlung) von seinem Amt als Aufsichtsratsmitglied zurücktreten. Der gerade erst 70 Jahre alt gewordenen Ex-Spieler begründete es so gegenüber der Mopo: „Ich habe mich entschlossen, zukünftig kürzerzutreten und den HSV weiterhin mit ganzem Herzen, aber ohne Amt zu unterstützen.“

Nachfolger soll unterdessen Dr. Peters werden, der ein oder andere kennt ihn vielleicht von den Versammlungen des e.V. . Herr Peters trat dort immer als Sprecher auf und führte durch die Versammlung.

In Sachen neuen Gerüchten rund um den HSV ist es nach der Papadoupolos-Verpflichtung sehr ruhig geworden. Wird sich sicherlich bald wieder ändern.

Ich kann noch nichts versprechen, aber ich hoffe euch heute Abend noch ein paar interessante Namen zu präsentieren und vorzustellen.

Euer

HSVMaRie

18.1.17 13:49, kommentieren

Papadopoulos da, kommt trotzdem noch Subotic?

Papadopoulos wechselt bis Saisonende zu unserem HSV. Es gibt keine Kaufoption, wie gestern schon von mir angekündigt. Bleibt er fit und findet zu alter Form zurück ist er eine echte Verstärkung.

Die Frage die sich mir jetzt noch stellt, ist Subotic trotzdem noch Thema bei uns? Oder holen wir uns wie ich es mir erhofft hatte noch einen jungen talentierten Mann für die Innenverteidigung? Wann kommt der Mann für das defensive Mittelfeld und brauchen wir wirklich keinen Außenbahnstürmer mehr? Meine Meinung kennt ihr, wir brauchen einen. Ich bin mir aber sicher das der HSV dort nur tätig werden würde, wenn Hunt und oder Bahoui noch wechseln sollten.

Euer

HSVMaRie

16.1.17 23:28, kommentieren

Papadopoulos morgen in Hamburg erwartet

Der Grieche soll der Mopo und dem Abendblatt in den kommenden Tagen einen Vertrag beim HSV unterschreiben. Der 24-jährige kommt per Leihe für 500 Tsd. Euro bis Saisonende, bei einem Gehalt von 1,5 Millionen. Der HSV soll aber keine Kaufoption besitzen, was mich sehr verwundern lässt. Schließlich hatte Leipzig bei ihrer Leihe eine Kaufoption mit drin. Warum also hat der HSV diese Möglichkeit nicht? Für mich absolut unverständlich, sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten. Man hätte ihn sicherlich für 4 Millionen bekommen können, wenn er jetzt eine gute Rückrunde spielt wird er das doppelte Kosten und ob Leverkusen ihn dann überhaupt abgeben möchte, steht dann noch auf einem ganz anderen Blatt. Schließlich verlässt Toprak Leverkusen im Sommer ja auch schon. So hätte ich den Deal nicht abgeschloßen.

Euer

HSVMaRie

15.1.17 23:38, kommentieren