Letztes Feedback

Meta





 

Schlechte Ingolstädter schlagen desaströsen HSV!

Ich weiß gar nicht genau wie ich den gestrigen Auftritt beschreiben soll, so etwas schlechtes hätte ich nicht erwartet und war auch nicht mit zu rechnen, es wäre nicht richtig zu sagen dass es das schlechteste war was ich in den letzten Jahren vom HSV gesehen habe, aber unter die Top 5 kommt es ganz sicher. Ja, wir haben die letzten Jahre richtig schlechte Spiele abgeliefert mag sein das man das Spiel mit dem in Braunschweig vergleichen kann wo wir 4:2 verloren hatten (Saison 2013/2014), aber mal ganz ehrlich die Mannschaft war gegenüber dem Wolfsburg-Spiel überhaupt nicht wiederzuerkennen. Kein aggressives Pressing, was sich Markus Gisdol immer wünscht und in den letzten Spielen auch gut umgesetzt wurde. Nichts war davon zu sehen, das Aufbauspiel eine absolute Frechheit und nicht Bundesligatauglich. Lezcano störte das Aufbauspiel fast immer mit Erfolg, nicht das er nur ein schnelles umschalten verhinderte, nein er holte sich sogar die Kugel gefühlte 20 mal vom Fuß eines Hamburgers. Ostrzolek hat sich im übrigen gestern für die 6er-Position disqualifiziert! Zur Halbzeit musste er zu Recht runter, aber Sakai machte es definitiv nicht besser. Ich vermute ein Grund für die desaströse Vorstellung vor allem in Halbzeit eins, könnte auch damit zusammen hängen, das man Holtby nicht gleich auf der 10 gelassen hat und stattdessen einen Jung oder jemand anderes auf der 6 brachte. Es fehlte die Verbindung vom Mittelfeld zum Sturm komplett. Gregoritsch war fehl am Platz! Das man mit der Umstellung zur zweiten Halbzeit nichts mehr bewirken konnte, wenn man nach 46 Minuten 0:3 zurück liegt ist auch klar. Besonders wenn man gezwungen ist das Spiel zu machen, hat der HSV ja seit Jahren das Problem Gefahr auszustrahlen oder Ideen umzusetzen. Natürlich darf man auch nicht vergessen wie die Gegentore zustande gekommen sind, Groß machte ein Traumtor, was ihm niemals wieder gelingen wird, perfekter kann man den Ball einfach nicht treffen. Der Freistoß von Suttner ist unhaltbar abgefälscht und der Elfmeter...naja. Nennenswerte weitere Top-Chancen hatte Ingolstadt nicht, geht der abgefälschte Freistoß von Gregoritsch wie bei den Schanzern ins Tor, vielleicht wacht der HSV dann noch rechtzeitig auf. So, konnte man keine Idee umsetzen, auch wenn man vor der Halbzeit noch den Anschlusstreffer durch Wood hätte erzielen können und auch noch ein paar andere Gelegenheiten bekam, diese waren aber eher alle ein Zufallsprodukt. Warum man bei Standard-Situationen derart Tor ungefährlich ist, gibt mir das nächste Rätsel auf. Ich habe das Gefühl, das man den Torwart der Gegner alleine hinstellen könnte, ohne das ein Verteidiger ihn unterstützt, so desaströs schlecht kommen die Ecken und Freistöße, selbst nachdem man Ostrzolek endlich von dieser Rolle befreit hat. Kostic schafft es ebenfalls nicht. Jetzt haben wir mit Papadopoulos eine echte Waffe bei ruhenden Bällen und er bekommt nicht einen mal serviert. Warum eigentlich nicht mal Santos schießen lassen? Santos war im übrigen derjenige der eine(die einzige!?) heraus gespielte Torchance einleitete über Wood und Holtby konnte man das 3:2 aber nicht erzielen. Sakai´s Traumtor ist zwar noch mal erwähnenswert, aber es war nicht mehr der erhoffte Hallo-Wach-Effekt, auch wenn die Jungs sich danach noch sichtlich bemühten, aber ungenügend umsetzten.

Ingolstadt war schlecht, doch der HSV hat es geschafft noch schlechter zu spielen und sogar unter die Räder zu kommen!

Für mich bleibt die Frage, wie so ein Auftritt zu erklären ist, ganz klar war die Schaltzentrale im zentralen Mittelfeld gestern einfach völlig desolat und fand nicht statt. Ich hätte mir, wenn ich ehrlich bin von Markus Gisdol gewünscht, dass er noch vor der Pause ein Zeichen gesetzt hätte. Er hatte genügend Spieler zur Auswahl, die man vom Platz hätte nehmen können. Gregoritsch und Ostrzolek sind dabei die ersten die mir einfallen, ohne damit sagen zu wollen das die anderen einen Deut besser waren. Waldschmidt wäre für mich aber nicht derjenige gewesen, den ich in der Pause drin gelassen hätte. Der hatte mit seiner Schnelligkeit und Willen wenigstens noch etwas entgegenzusetzen.

Die erhoffte kleine Befreiung da unten sich etwas Luft zu verschaffen und Anschluss an die anderen Vereine zu bekommen blieb aus. Was bleibt ist Ernüchterung und die Frage bekommt Gisdol die Mannschaft wieder hin. Verliert man am Freitag auch noch das Heimspiel gegen Leverkusen, nein ich mag nicht daran denken, was dann in Hamburg wieder los ist!

Ich weiß, dass wir es irgendwie wieder schaffen werden die Kurve zu bekommen, aber ich glaube da treffe ich viele Meinungen von euch, ich habe einfach keinen Bock mehr darauf mir solchen Fußball wie gestern anzusehen, wo man das Gefühl hat, dass die Spieler es nicht verstanden haben worum es geht, in einem hinzukommend immens wichtigem Spiel. Da bekomme ich jetzt noch eine Krawatte, wenn ich nur daran denke!

Bleibt positiv, auch wenn es schwer fällt mit diesem Verein!

Euer

HSVMaRie

P.S.: Heute gibt es wohl eine Entscheidung ob Walace zu uns wechselt oder nicht. Die Chance das es was wird, ist aber groß.

29.1.17 14:37, kommentieren

Kader für Ingolstadt

So ist der HSV nach Ingolstadt aufgebrochen:

Mathenia, Mickel, Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos, Sakai, Ostrzolek, Gregoritsch, Janjicic, Holtby, Kostic, Wood, Jung, Porath, Waldschmidt, Jatta und Müller.

Auf geht’s Jungs, holt euch die verdammt wichtigen 3 Punkte!!!

27.1.17 20:46, kommentieren

Neuer Brasilianer im Anflug?

Letzte Woche hatte ich meine Kandidaten für die 6 herausgefiltert und ich hatte zwei Brasilianer erwähnt weil sie im Sommer schon Thema waren. Jetzt scheint einer wieder ganz oben auf der Liste zu stehen: Walace. Der 21-jährige wurde im vergangenen Sommer zu teuer und deshalb gab es keinen Transfer des Olympiasiegers. Der Kontakt soll allerdings nie abgerissen sein. Jetzt schreibt die brasilianische Zeitung Zero Hora, dass der HSV ihn gerne verpflichten möchte und das sofort. Angeblich sollen aber auch Watford, Leicester, Monaco und Marseille an ihm interessiert sein. Man darf gespannt sein was wirklich an dem Gerücht dran ist. Ich würde es begrüßen.

Euer

HSVMaRie

2 Kommentare 26.1.17 23:53, kommentieren

Alen Halilovic

Nun ist also auch offiziell, der HSV verleiht Alen Halilovic UD Las Palmas. Doch die Laufzeit ist etwas überraschend. Der 20-jährige Kroate wechselt für 1,5 Jahre nach Gran Canaria. Die Leihgebühr soll demnach knapp eine Million Euro betragen. Aufgrund der Laufzeit, finde ich diese Gebühr zu gering, wenn man bedenkt, was der HSV für ein halbes Jahr immer hinblättern muss. Das Kapitel ist demnach erstmal bis Sommer 2018 durch, ich bin gespannt wie es weiter gehen wird. Schlägt er dort ein, kommt Barca um die Ecke! Schade das der Junge es nicht geschafft hat seine Starallüren abzulegen, ein begnadeter Fußballer ist er.

Euer

HSVMaRie

26.1.17 19:41, kommentieren

Halilovic / Djourou / Mammutaufgabe

Alen Halilovic´s Wechsel steht offenbar nichts mehr im Wege. Nach Informationen der Mopo soll der Kroate für eine Leihgebühr von 1,5 Millionen nach UD Las Palmas wechseln. Zudem wollen die Verantwortlichen sich eine Kaufoption von zirka 4-5 Millionen sichern.

Unterdessen steht auch Johan Djourou laut Twitter eines US-Reporters vor einem Wechsel zu Orlando City. Wenn man sich wirklich dazu entschließen sollte ihn auch noch abzugeben, dann muss aber schon mindestens ein Innenverteidiger in der Warteschleife stehen. Wenn ich diesen Umbruch so genau verfolge, dann sieht es mir eher nach dem Sommer-Transferfenster aus. Ich hoffe diese Mammutaufgabe für Todt und die Situation, wenn denn alles so eintritt, endet für uns erfolgreich und nicht in einem Fiasko. Noch 7 Tage, dann ist bekanntlich Deadline.

Ich wünsche mir noch 1-2 Innenverteidiger (je nachdem ob Djourou wechselt), dazu einen 6er und Offensiv-Allrounder.

Bei Hunt und Bahoui halten sich zwar Gerüchte, aber im Moment ist es ruhig.

Euer

HSVMaRie

25.1.17 13:35, kommentieren

Halilovic / Djourou / Mammutaufgabe

Alen Halilovic´s Wechsel steht offenbar nichts mehr im Wege. Nach Informationen der Mopo soll der Kroate für eine Leihgebühr von 1,5 Millionen nach UD Las Palmas wechseln. Zudem wollen die Verantwortlichen sich eine Kaufoption von zirka 4-5 Millionen sichern.

Unterdessen steht auch Johan Djourou laut Twitter eines US-Reporters vor einem Wechsel zu Orlando City. Wenn man sich wirklich dazu entschließen sollte ihn auch noch abzugeben, dann muss aber schon mindestens ein Innenverteidiger in der Warteschleife stehen. Wenn ich diesen Umbruch so genau verfolge, dann sieht es mir eher nach dem Sommer-Transferfenster aus. Ich hoffe diese Mammutaufgabe für Todt und die Situation, wenn denn alles so eintritt, endet für uns erfolgreich und nicht in einem Fiasko. Noch 7 Tage, dann ist bekanntlich Deadline.

Ich wünsche mir noch 1-2 Innenverteidiger (je nachdem ob Djourou wechselt), dazu einen 6er und Offensiv-Allrounder.

Bei Hunt und Bahoui halten sich zwar Gerüchte, aber im Moment ist es ruhig.

Euer

HSVMaRie

25.1.17 13:30, kommentieren

Spahic / Ranocchia

Wie die Mopo berichtet klagt Emir Spahic auf Wieder-Einstellung, wenn man das so überhaupt sagen darf. Der Bosnier und die HSV-Führung konnten sich, so das Blatt, nicht auf Auflösung des bis zum 30.06.2017 laufenden Vertrages einigen. Demnach soll es sogar schon einen Gerichtstermin geben: 31.01.17. Ich denke und hoffe das sich beide Parteien noch außergerichtlich einigen können.

Im übrigen herrscht gerade Ebbe in der Gerüchteküche, auch wenn heute mit dem Italiener Andrea Ranocchia ein neuer Name auftauchte. Dies dementierte der HSV aber bereits.

 

Euer

HSVMaRie

24.1.17 13:30, kommentieren

+++Update zum Blog von heute Mittag: Horrorfahrt nach Wolfsburg+++

Aus sicherer Quelle habe ich erfahren, dass es von der Bundespolizei schon beschlossene Sache war, die HSV-Fans aus dem ankommenden Zug in Hannover nach Hamburg zurück zu schicken, nachdem die Notbremse kurz vor dem Hbf Hannover gezogen wurde. Das ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten, d.h. eine einzelne Person ist daran Schuld das 400 Mann nach Hause müssen?! Kann das deren Ernst sein? Eine gezogene Notbremse, d.h. die Auseinandersetzungen waren noch nicht einmal Schuld daran?!

Wenn man es genau betrachtet hätte es sogar sein können, das es nicht einmal ein HSV-Fan war der die Notbremse gezogen hat, die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, aber da auch „Normal-Reisende“ darunter waren besteht die Möglichkeit das es jemand anderes tat.

Wie kann man denn so eine Sache rechtfertigen!? Unbegreiflich, wie ich finde. Macht die ganze Sache noch schlimmer, als es vorher schon war!

Euer

HSVMaRie

22.1.17 22:48, kommentieren